Image Slider

Dienstag, 22. März 2016

Tolle Ideen für fantasievolle Kindergeburtstage: Fräulein Klein feiert mit Kindern

Auf der Suche nach fantasievollen Geburtagskuchen und Deko-Ideen durchstöber ich vor den Geburtstagen unserer Jungs meistens Pinterest oder verschiedene Blogs. Das geht schnell und liefert meistens ganz passable Ergebnisse. Viel lieber mag ich es aber, mich mit einem Buch aufs Sofa zu kuscheln und Seite für Seite Inspirationen zu sammeln. Bisher gab es leider kein schönes Buch, das mir zum Thema Kindergeburtstag gefallen hätte. Geht es Euch genauso? Dann habe ich etwas für Euch! Im Callwey Verlag ist gerade ganz neu das wunderbare neue Buch Fräulein Klein feiert mit Kindern erschienen.

Fotos: Yvonne Bauer

In dem mittlerweile vierten Buch der beliebten Food-Bloggerin Yvonne Bauer alias Fräulein Klein, dreht sich diesmal alles um tolle Deko-Ideen und leckere Rezepte für Kindergeburtstage. Mit den zahlreichen liebevollen Ideen können Eure Kinder an ihrem Geburtstag in fantasievolle Märchen- und Abenteuerwelten abtauchen. Leckereien wie der süße Märchenschloss-Kuchen für kleine Prinzessinnen, das süße Piratenschiff oder die spacigen Raketen machen auf dem Geburtstagstisch ordentlich was her und sind dabei ganz einfach umzusetzen. Etwas Übung erfodert der grandiose Weiße Kaninchen-Kuchen (oben rechts), der prima zur Alice im Wunderland-Mottoparty passt, aber auch den Ostertisch versüßt. 

Fotos: Yvonne Bauer
In dem Buch findet Ihr außerdem tolle Ideen für verschiedene Anlässe von Ostern und einem Herbst-Picknick bis Halloween und Weihnachten. Ich werde zum Osterbrunch bei meiner Schwester definitiv die niedlichen Mini-Zitronen-Spiegelei-Cupcakes mitbringen. 
Ich will vorab nicht zu viel verraten, aber das Buch ist wirklich grandios. Ein tolles Special: Am Ende des Buches findet Ihr nicht nur alle Grundrezepte für Torten, Kuchen & Co., sondern über 150 Vorlagen für Geburtagseinladungen, Masken, Cupcake-Topper und vieles mehr, die Ihr einfach nur kopieren und ausschneiden müsst.
Wenn Ihr auf der Suche nach neuen Inspirationen für Geburtstage, Picknick oder andere Feierlichkeiten mit Euren Kindern seid, kann ich Euch das Buch sehr ans Herz legen.


Freitag, 18. März 2016

Nennt mich USCHI und ein toller Smoothie für Kinder

Nach drei langen Wochen haben wir die Viren-Hölle endlich hinter uns gelassen. Wenn die Jungs richtig krank sind, laufe ich die ersten Tage auf Mama-Autopilot und streichel heiße Kinderköpfe, messe Fieber, reiche Getränke und Medikamente und hoffe, dass sie schnell wieder gesund werden. Manchmal glaube ich ja, dass kranke Kinder auch dazu da sind, damit wir Mamas mal einen Gang runterschalten, um selber zur Ruhe kommen zu können. Statt Mails zu beantworten, Wäsche zu waschen oder aufzuräumen spielen wir, lesen oder kuscheln uns einfach zusammen aufs Sofa.
Wenn die Jungs dann aber auch nach einer Woche noch nicht richtig fit sind, wünsche ich mir die Hormone zurück, die mich in den ersten Monaten nach der Geburt meiner Kinder am Leben gehalten haben. Wie habe ich das eigentlich früher immer gemacht? Kaum Schlaf, mehrmals pro Nacht aufstehen und stillen, sich halbwegs gut gelaunt durch den Tag schleppen...und das alles ohne Kaffee?!


Irgendwann kommt bei mir dann aber der Zeitpunkt, an dem auch ich nicht mehr kann. Als die Jungs kleiner waren, habe ich das leise, still und heimlich mit mir ausgemacht, heute bringe ich meine Bedürfnisse lautstark zum Ausdruck. Nach einigen Wochen Krankenlager haben sich die Kinder nämlich so an meine Rund-um-die-Uhr-Versorgung gewöhnt, dass sie keinen Handschlag mehr machen wollen. Dann höre ich nur noch: Maamaaaa, kannst Du mir mal das Glas reichen? Nein, kann ich nicht. Das Glas steht DIREKT neben dir auf dem Tisch. Maamaaaaaa, wo ist mein Buch? Suchst du das für mich? Nach dem gefühlten 100. Maaaamaaaaa in selbstverständlich extrem nervigen Ton habe ich die Jungs eindringlich darum gebeten, mich in Zukunft bitte nur noch mit USCHI anzureden. Das Tolle daran: Man fühlt sich gleich nicht mehr so angesprochen. Hat irgendwie nicht so richtig geklappt, aber immerhin zur allgemeinen Belustigung beim Abendbrot beigetragen. 



Sehr überrascht hat mich unser großer Sohn, der sich als Krankenessen (ich dachte an Milchreis oder Grießpudding) etwas mit vielen Vitaminen gewünscht hat. Mama, so ein Smoothie wäre super. Dabei herausgekommen ist ein super leckerer Smoothie, der bei Kindern richtig gut ankommt. Durch die gefrorene Banane und die Himbeeren war das Getränk schön kühl und damit eine perfekte Abkühlung für fiebernde Kinder. Mich hat der Smoothie sehr an die Einhornkotze eines bekannten Smoothie-Herstellers erinnert, nur sehr viel leckerer und vor allem günstiger.



Du brauchst für zwei große Gläser:

+ Saft von 4 Orangen
+ Eine kleine gefrorene Banane
+ Eine handvoll gefrorene Himbeeren
+ Ein halber Granatapfel

Alle Zutaten in einem Blender oder mit einem Pürierstab zu einem Smoothie mixen. 

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, bleibt gesund und munter!!
Donnerstag, 17. März 2016

{Familienessen}: Leckere Müsliriegel mit Kokos und Orange

Müsliriegel selber zu machen, steht schon länger auf meiner imaginären To-Do-Liste, aber wie es so oft ist, kommt immer irgendetwas dazwischen. Da ich in den letzten drei Wochen wegen zwei kranker Kinder regelrecht ans Haus gekettet war, blieb dann endlich Zeit, die Müsliriegel auszuprobieren.
In  verschiedenen Kochbüchern sind mir in letzter Zeit viele leckere Rezepte über den Weg gelaufen, ich bin dann aber doch selber kreativ geworden. Wenn Ihr die Zutaten erstmal zusammen habt, geht es wirklich ruck-zuck. Und das Tolle: Ihr könnt dazugeben, was Euer Vorratsschrank hergibt. Nüsse und Körner, Cornflakes, Cranberrys, Apfelringe und vieles mehr. Die Müsliriegel sind ein furchtbar leckerer und gesunder Snack für zwischendurch und kommen ganz ohne Zucker aus. Und sie sind auch perfekt für Schule und Kindergarten oder ein erstes Picknick im Freien. 


Das braucht Ihr für 12 kleine Riegel

+ 150 g feine Haferflocken
+ 1 handvoll Cashewkerne
+ 1 handvoll Haselnüsse
+ 50 g gepoppter Amaranth
+ 50 g Kokosflocken
+ 100 ml Reissirup
+ Saft und geriebene Schale einer halben Bio-Orange
+ Das Mark einer Vanilleschote

Und so geht's: 

Zunächst werden die Cashewkerne und die Haselnüsse grob gehackt und zusammen mit den Haferflocken in einer kleinen Pfanne kurz angeröstet. In einem Topf erhitzt Ihr vorsichtig den Reissirup bis er flüssig ist und leichte Blasen wirft und gebt den Orangensaft und das Vanillemark dazu. Nun verrührt Ihr sorgfältig die Nuss-Mischung, Amaranth und Kokosflocken mit dem Sirup. Jetzt gebt Ihr die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform und drückt sie fest, bis die Oberfläche glatt und gleichmäßig ist. Im Backofen wird die Müslimasse bei 180 Grad ca. 15 Minuten gebacken. Bevor Ihr die Riegel schneidet, sollte die Masse gut abgekühlt sein. Die Müsliriegel halten sich in einem luftdichten Behälter ca. 2 Wochen.
Montag, 7. März 2016

Natürlich schön: Tolle Deko-Ideen für Ostern

Als ich vorhin das Weihnachts-Fensterbild unseres kleinen Sohnes abgekratzt habe, blickte ich in den Garten unserer Nachbarn und entdeckte bunte Ostereier am Strauch. Huch! Und auch meine Kinder haben mich nachdrücklich dran erinnert, dass bald der Osterhase vorbeihoppelt und wir uns mal langsam ans Dekorieren machen könnten. Um mich etwas in Oster-Stimmung zu bringen, habe ich einige schöne Inspirationen gesammelt und festgestellt, dass ich die Farbe blau nach wie vor ganz schön toll finde und sie sich hervorragend für eine natürliche Oster-Dekoration eignet.


1. Wer malt mir bitte diese hübschen Federn auf die Ostereier? // 2. Diese bunt gesprenkelten Eier und viele weitere kreative Ideen zum Gestalten gibt es HIER // 3. Vielleicht färben wir in diesem Jahr unsere Eier auch mal mit Rotkohl.

Jedes Jahr vor Ostern nehme ich mir ganz fest vor, zum Färben und Bemalen die weißen Eier zu besorgen, die natürlich immer ausverkauft sind. Aber warum eigentlich? Braune Eier passen super zu einem ganz natürlichen Deko-Stil, wie Ihr hier sehen könnt.


1. Diese süßen Osternester möchte ich unbedingt ausprobieren // 2. Schnell gemacht: Mit einem weißen Lackmalstift malt Ihr schlichte Muster auf die Eier. Wenn Ihr es minimalistischer mögt, nehmt Ihr einfach weiße Eier und einen schwarzen Stift. 

Wie sieht's bei Euch aus? Seid Ihr schon im Deko-Fieber?

Custom Post Signature

Custom Post  Signature