Image Slider

Dienstag, 31. Dezember 2013

Alles Liebe fürs neue Jahr!




Ihr Lieben, 2013 geht in die Zielgerade und hinter uns liegt ein Jahr mit einigen Höhen und Tiefen, traurigen Abschieden, glücklichen Momenten und einem traumhaften Sommer. Vielen Dank, dass Ihr auch nach zweieinhalb Jahren bei mir vorbeischaut. Nächstes Jahr geht es hier weiter. In meinem Kopf düsen die Gedanken für neue Posts hin und her, jetzt packen wir aber erstmal unsere Sachen und fahren zu meiner Freundin zum Feiern.

Ich wünsche Euch heute abend ganz viel Spaß, wo immer Ihr seid und ein glückliches und vor allem gesundes Jahr 2014.
Montag, 30. Dezember 2013

Glücksrollen: Perfektes Fingerfood für Silvester

Der vorletzte Tag des Jahres ist angebrochen und für alle, die noch keine Ahnung haben, was sie Silvester leckeres essen möchten, gibt es von mir heute ein Blitz-Rezept. In dem Kochbuch Fingerfood aus dem Kosmos Verlag bin ich auf diese köstlichen Glücksrollen gestoßen. Glück und das neue Jahr passen einfach so klasse zusammen...


Ich fand das Foto schon so unglaublich lecker, dass ich die Glücksröllchen Heiligabend für unser kleines Buffett machen musste. Ziemlich schnell stellte sich heraus, dass die Röllchen nicht so leicht zuzubereiten sind, wie ich mir das vorgestellt habe. Es war eine ganz schöne Fummelarbeit, die sich aber definitiv gelohnt hat. Nur mit dem dekorativen Aufschneiden wie auf dem Foto hat es bei mir nicht geklappt. Ich weiß nicht, ob es das Reispapier in verschiedenen Größen gibt, meine waren definitiv zu klein.

Was mir besonders gut gefällt: Ihr könnt das Reispapier füllen, wie Ihr gerade Lust habt. Meine waren mit Gurken, hauchdünn geschnittenen Karotten, Glasnudeln und in Limette marinierten Garnelen gefüllt. Da die Zutaten laut Rezept nicht gewürzt werden, habe ich die Glücksrollen wie beim Sushi in Sojasoße mit Wasabi getaucht. Eine Chicken-Chili-Soße eignet sich aber auch hervorragend als Dip. 



Wenn Ihr auf der Suche nach leckerem Fingerfood seid,  ist das Buch wirklich super. Für Geburtstage, Silvester, ein schönes Sommerfest oder einfach zwischendurch findet Ihr tolle Rezepte für kleine Häppchen. Ich sag nur: Quesadillas mit Avocado und Tomatensalsa, Melonen-Feta-Salat mit Minz-Dressing oder Spargelterrine mit krossem Parmaschinken. Wenn Ihr es gerne süß mögt, findet Ihr am Ende einige leckere Desserts, wie die weiße Schokomousse mit Macadamia-Krokant.


Das Kochbuch Fingerfood ist wie auch die anderen Bücher aus dem Kosmos-Verlag besonders schön gestaltet und es macht Spaß und vor allem Appetit sich durch die tollen Fotos und Rezepte zu blättern. Ergänzt werden die Rezepte mit hilfreichen Tipps rund ums Kochen und Dekorieren.

Fingerfood, Christina Kempe, Kosmos Verlag, 14,95 Euro. Das Buch könnt Ihr hier bestellen.


Ich wünsch Euch viel Spaß bei Euren Silvestervorbereitungen. Nachdem ich mit meiner Freundin letztes Jahr ein Strohwitwen-Silvester verbracht habe, feiern wir diesmal vollzählig mit Männern und Kindern. Und auch unser Essen steht schon, das ganz unglamourös, dafür aber kinderkompatibel ist: selbstgemachte Pizza.
Samstag, 28. Dezember 2013

Samstagstee mit Sonnenaufgang

Ach, ist das hier gerade schön ruhig. Die Kinder sind bei Oma und Opa und kann hier in aller Ruhe durchdrehen, weil es schon wieder sooo viele Dinge zu erledigen gibt und ich eigentlich viiiiel lieber auf dem Sofa liegen und lesen möchte. Um mich nicht zusätzlich aufzuputschen, trinke ich heute bei Ninjas Samstagskaffee lieber Tee statt Kaffee. Außerdem habe ich mir fest vorgenommen, erstmal die alten Tee-Packungen aufzubrauche, bevor ich mir neuen ins Haus hole.


Wenn Ihr auch so wie ich auf beeindruckende Himmelsfarben steht, habe ich noch etwas für Euch.  Obwohl es heute draußen ziemlich nasskalt und ungemütlich ist, hat sich der Blick aus unserem Schlafzimmerfenster umso mehr gelohnt. Und weil ein Tag mit so einem wunderschönen feurigen Sonnenaufgang nur gut werden kann, schicke ich ihn zur Raumfee rüber, die heute Himmelsbilder sammelt.


Genießt das letzte Wochenende in diesem Jahr.
Freitag, 27. Dezember 2013

Meine 12 von 12 im Jahr 2013

Heiligabend und Weihnachten liegen schon wieder hinter uns und obwohl es natürlich wie jedes Jahr mit den Vorbereitungen etwas stressig war, trotz aller guten Vorsätze, verbrachten wir eine tolle Zeit mit unseren Lieben. Jetzt beginnt die Zeit im Jahr, die ich am meisten mag: Die Tage zwischen den Jahren. Besonders mag ich die Ruhe, meine persönliche Rückschau auf das vergangene Jahr und die Aufbruchstimmung, die ich wirklich jedes Jahr aufs Neue verspüre. Das Gefühl ab 0 Uhr alles machen zu können, wenn ich es denn nur will.

Heute zeige ich Euch einen kleinen Rückblick auf mein Jahr mit den Bildern der Fotoaktion 12 von 12 nach einer Idee von Caro. Oft habe ich die Fotos gewählt, die mir oder auch Euch (auf Instagram) am besten gefallen haben oder die typisch waren für den jeweiligen Monat.


Januar: Ich habe meinen Vorsatz, mehr zu lesen, mit diesem Buch in die Tat umgesetzt. Ich weiß nicht, ob ich schon mal bei einem Roman so geheult habe. // Februar: Hoffen auf den Frühling und das Fernweh etwas gestillt.


 März: Arzttermin // April: Endlich mal wieder etwas mit meinen Händen gemacht // Mai: Blumen am Muttertag // Juni: Nach langer Zeit eine alte Freundin in Göttingen besucht. Seit Frühling bin ich im Instagram-Fieber. Mit Sicherheit auch das Geheimnis, warum ich das ganze Jahr bei dieser Aktion so locker durchgehalten habe.


Juli: Ich liebe Typografie - zum Glück gibt's hübsche Apps // August: Gefühl von Herbst mit Kürbissuppe // September: Mich wie verrückt über dieses hübsche Kinderkochbuch gefreut. // Oktober: Lauf-Klamotten bestellt und tatsächlich joggen gegangen.


November: Mich über einen von vielen tollen Sonnenaufgängen gefreut // Dezember: Mein liebstes altes Stück: Eine Kamera von meiner Mama.

Ich wünsche Euch eine ruhige Zeit zwischen den Jahren und hoffe, Ihr genießt sie genauso wie ich.
Mittwoch, 25. Dezember 2013

Frohe Weihnachten!!





Ihr Lieben, ich wünsche Euch allen gemütliche und wunderschöne Weihnachtstage im Kreis Eurer Lieben. Wir haben gestern mit meiner Familie bei uns zu Hause lecker gegessen und eine turbulente Bescherung erlebt (wir haben definitiv den Rekord im Geschenke auspacken gebrochen). Heute Abend fahren wir traditionell ins Restaurant und morgen liegen wir den ganzen Tag im Schlafanzug auf dem Sofa - mein liebstes Weihnachtsritual. Euch allen eine schöne Zeit!

Vor dem Jahreswechsel zeige ich Euch hier noch meine Bücher, die ich 2013 gelesen habe und einen Rückblick auf meine liebsten Insta-Fotos der 12 von 12-Aktion.
Samstag, 21. Dezember 2013

Samstagskaffee mit blitzschnellen Schoko-Gugl-Pralinen



Zu Ninjas Samstagskaffee bringe ich Euch heute eine süße Leckerei mit, die sich hervorragend für ein Geschenk in letzter Minute eignet. Via Instagram habe ich ganz gespannt den Gugl-Adventskalender vom Backbuben verfolgt. Die kleinen Schoko-Gugls gehen blitzschnell und sind leicht gemacht. Für meinen Papa werden Heiligabend zwei Variationen unter dem Weihnachtsbaum liegen, einmal Vollmilchschokolade mit etwas Lebkuchengewürz und kleine Bounty-Gugls mit Kokosflocken. Für meinen Mama probiere ich dann noch weiße Schokogugls mit Cranberrys aus.
Für den Rest des Tages werde ich auf Tee umsteigen, Kaffee ist immer noch keine gute Idee.

Ich wünsche Euch morgen einen schönen 4. Advent.
Freitag, 20. Dezember 2013

10 Dinge, die mir meine Woche gerettet haben

Halleluja, war das eine Woche. Seit Sonntag haben wir uns alle reihum mit einem blöden Magen-Darm-Virus rumgeschlagen. Bis zuletzt haben wir gebangt, ob wir den 4. Geburtstag unseres kleinen Mannes feiern können. Mit ganz viel Daumendrücken hat es zum Glück geklappt und wir können jetzt topfit in den Weihnachtsendspurt starten. Trotz Krankheit gab es einige schöne Dinge, die mir die Woche gerettet haben.



1. Sonnenuntergänge gehen einfach immer: Ein Blick gen Himmel und mir geht es gleich viel besser.

2. Ähnlich ist es mit dem Vollmond, am liebsten, wenn er sich hinter einigen Wolken versteckt.

3. Bei Lou habe ich diesen tollen Kalender gewonnen, den ich selber gestalten kann.

4. Ich könnte heulen vor Rührung und Glück, wenn meine Jungs dieses Lied mitsingen.

5.  Ein Auftraggeber, der mir sehr großzügig meine Deadline ins neue Jahr verlegt hat.


6. Das Geburtstagskind schlüpft vor dem Geschenke auspacken noch schnell in sein Drachenkostüm.

7. Ein gelungener 4. Geburtstag mit drei Kindergartenkindern und einen Tag später mit der Familie.

8. Online-Versandhäuser: Ich habe alle Geschenke beisammen.


9. Grandioses Geburtstagswetter mit leuchtendem Himmel und verzückten Kinderaugen.

10. Ich kann endlich wieder normal essen. Yippieh! Nur der Kaffee schmeckt mir nicht mehr.


Genießt die letzten Tage bis Weihnachten und macht's Euch gemütlich.
Samstag, 14. Dezember 2013

Samstagskaffee mit einem Blitz-DIY



Zum Samstagskaffee bei Ninja habe ich Euch eine kleine Blitz-Bastelei mitgebracht. Da wir es beim letzten Kindergeburtstag im April nicht mehr geschafft haben, Teller zu bemalen, habe ich heute die Porzellan-Stifte herausgekramt. Einfach weihnachtlich Motive und Liedzeilen auf Teller, Tasse oder Schälchen malen, im Ofen brennen, fertig. Das ist auch eine schöne Idee für alle, die noch auf der Suche nach einem kleinen und feinen Geschenk sind.

Ich schnapp mir jetzt noch einen Kaffee und schaue mal bei Ninjas Kaffeerunde vorbei. Ich wünsche Euch morgen einen gemütlichen 3. Advent.
Donnerstag, 12. Dezember 2013

Meine 12 von 12 im Dezember

Ist es zu fassen? Das Jahr ist so gut wie gelaufen (von einem Kindergeburtstag, Weihnachten und Silvester mal abgesehen) und ich habe es tatsächlich geschafft, jeden 12. Tag in jedem der 12 Monate meine 12 Bilder des Tages zu zeigen. Bin ich stolz! Mit Langzeitprojekten habe ich es nämlich eher nicht so, weil mir auf halber Strecke oft die Luft ausgeht. Dank Instagram hat es mir aber so viel Spaß gemacht, dass es auch im nächsten Jahr weitergehen wird. Euch viel Spaß beim Gucken!


1. Vom kleinen Mann und der Maus geweckt// 2. Kaffee ist alle! // 3. Zweites Frühstück mit Honigbrötchen und Zeitung// 4. Von der Arbeit ablenken und überlegen, ob ich im neuen Jahr gleich mal eine Detox-Woche einlegen soll.


5. Texte tippen// 6. Endliche wieder Kaffee im Haus// 7. Endlich wieder blauer Himmel und Sonne, nach vielen dunklen, nebligen Tagen// 8. Mein liebstes altes Stück, eine Agfa Isoly von meiner Mama. Leider kaputt.


Einige Bücher für meinen Jahresrückblick zur Seite gelegt// 10. So dekorieren Kinder: Geschlüpfter Alien an Weihnachtsbaum. 11. Auf dem Weg zur Kindergarten-Weihnachtsfeier im Wald. (Übrigens sehr viel schöner als Feiern in überfüllten und stickigen Räumen mit überdrehten Kindern.) 12. Erste Frühlingsgefühle mit dem neuen Callwey-Verlagsprogramm. 

Noch mehr Bilder des 12. Dezembers 2013 könnt Ihr Euch bei Caro von Draußen nur Kännchen ansehen.
Mittwoch, 11. Dezember 2013

Vorweihnachtliche Schneeflocken-Produktion



Hat es bei Euch schon geschneit? Bei uns lag pünktlich zum Nikolaustag eine dünne Puderzucker-Schicht im Garten, die bei den Jungs höchste Verzückung ausgelöst hat. Bis wir auch hier im Schnee versinken, gehe ich in Schneeflocken-Produktion. Mich entspannt das total und nach kurzer Zeit habe ich hübschen Schmuck für unsere Fenster.
Einige Inspirationen, was ihr weihnachtliches mit Bügelperlen gestalten könnt, habe ich auf meiner Pinterest Weihnachts-Pinnwand gesammelt.
Dienstag, 10. Dezember 2013

Mein Alltagsheld: Vom Suchen und Finden

Ich muss mich heute mal outen: Ich bin ein totaler Schussel. Verlegte Schlüssel und Dinge, die ich nicht wieder finde, weil ich sie an einen total sicheren Ort gelegt habe, gehören zu meinem Alltag. Lange habe ich das auf meine Stilldemenz geschoben, was wirklich wahnsinnig praktisch war. Aber da ich vor gut drei Jahren abgestillt habe, muss das Problem woanders liegen. Im Moment schiebe ich das auf zu viel Input durch Blogs, Vorweihnachtszeit, Geburtstage, Festtagsmenü-Pläne schmieden und vieles mehr.
Aber ganz selten, hat diese Schusseligkeit auch ihr Gutes: Dann finde ich nämlich schöne Dinge wieder, von denen ich gar nicht wusste, das ich sie noch habe.


Pünktlich zu Weihnachten sind mir gestern die tollen Weihnachtskarten von Held&Lykke über den Weg gelaufen, zusammen mit einer Bunten Tüte von der Feinen Billetterie, die ich im letzten Jahr gewonnen habe. Deshalb bin ich heute mal ganz kühn und küre meine Zerstreutheit zu meinem Helden des Alltags.

Noch mehr Alltagshelden findet Ihr wie jeden Dienstag bei Roboti liebt.
Montag, 9. Dezember 2013

Ein herrlich entspanntes Wochenende





Seit langem zeige ich Euch heute mal wieder einen Rückblick auf unser Wochenende. Die letzten Tage waren an Gemütlichkeit kaum zu übertreffen. Freitag habe ich zum ersten Mal überhaupt Popcorn selber gemacht. Es ist genau wie mit dem Einkochen von Marmelade: Hätte mir nicht mal jemand früher sagen können, dass das super einfach ist? Sogar das Popcorn mit Karamel-Mantel ist nicht verbrannt.
Samstag waren wir  mit unseren Kindern im Schlosstheater in Celle zum Weihnachtsmärchen. Schon als Kind habe ich mir dort die Vorstellungen angesehen und war von diesem wunderschönen Theater schwer beeindruckt. Am Samstag wurde Der gestiefelte Kater aufgeführt. Der Große, den so leicht nichts schocken kann, ertrug auch die gruseligen Stellen mit Blitz, Donner und wüsten Verzauberungen, ohne mit der Wimper zu zucken. Mit dem Kleinen mussten wir öfter den Saal verlassen, weil es einfach zu spannend war. Was man sonst im Celler Schloss sehen kann,  habe ich übrigens schon mal hier gezeigt.


Sonntag feierten wir, auch sehr entspannt, den Geburtstag meines Mannes. Zum Frühstück gab es Zitronen-Mascarpone Minigugls, aus dem Teigrest ist dann noch spontan ein Mini-Geburtstagskuchen entstanden. Ich hoffe, ich kann mir im vorweihnachtlichen Gewusel noch etwas von der Entspannung in den Alltag retten und wünsche Euch eine schöne Woche!


Donnerstag, 5. Dezember 2013

Beauty is where you find it: Gemütlich zu Hause



Ich mag die kuschelige Vorweihnachtszeit im Moment gerade sehr. Kerzen anzünden, Kekse naschen und es sich auf dem Sofa gemütlich machen. Unsere Dekoration erweitert sich von Tag zu Tag ganz langsam. Der Adventskranz auf dem Foto ist eigentlich unser Zweitkranz und aus einer ganz spontanen Laune heraus entstanden: Ich wollte die Kerzenhalter, die ich noch vom letzten Jahr im Schrank gefunden habe, unbedingt benutzen. Die Konstruktion ist etwas wackelig, deshalb traue ich mich kaum, die Kerzen anzuzünden. Auf dem alten Rauchtisch mit Kupferplatte, einem Erbstück, hat er jetzt einen schönen Platz gefunden.


Nic sammelt heute viele weitere gemütliche Momente. Ich habe gleich  noch ein Date mit dem Nikolaus und hoffe, dass ich wir hier vor Xaver noch etwas verschont bleiben. Wir liegen zwar eher am Rande des Sturmtiefs, aber ich bin ein kleiner Angsthase, der seinen Jungs nachher möglichst überzeugend erklären muss, dass das Dach schon nicht wegfliegen wird. Allen im Norden drücke ich die Daumen, dass Ihr den Sturm unbeschadet übersteht.
Dienstag, 3. Dezember 2013

Natur und Kupfer: Meine heldenhafte Weihnachtsdeko



Absolut heldenhaft finde ich gerade meine schöne Weihnachtsdekoration in unserer Fensterbank im Wohnzimmer. Ein schlichter Lärchenzweig mit diesen hübschen, kleinen Zapfen aus dem Garten meiner Eltern. Dazu selbstgemachte Anhänger aus Bienenwachs und Kupferfolie und ein Kupferstern am Fenster. Fertig! Die nächsten weihnachtlichen Ecken werde ich in den kommenden Tagen gestalten.


Mehr schöne oder praktische Alltagshelden findet Ihr wie jeden Dienstag bei Stephie von Roboti liebt.
Montag, 2. Dezember 2013

Geschenktipp: Unsere Lieblingsrezepte für die Welt

Nach einer kleinen unfreiwilligen Blogpause, die wohl den ersten Winterschlafvorboten zum Opfer gefallen ist, melde ich mich heute wieder zurück. Advents-Basteleien und Keksrezepte habe ich glatt übersprungen und fange gleich mit den Geschenkideen für Weihnachten an. In gut drei Wochen sollten wir nämlich schon langsam alle Geschenke zusammen haben, damit es knapp vorm Fest nicht wieder so hektisch wird. Das habe ich mir jedenfalls fest vorgenommen.


Den Anfang mache ich mit dem schönen Kochbuch "Unsere Lieblingsrezepte für die Welt" aus dem Callwey Verlag. Wenn Ihr jemanden kennt, der Essen, ferne Länder und wahre Geschmacksexplosionen mit einfachen Zutaten liebt, dann ist dieses Buch genau das Richtige. Ihr findet in dem Buch die Lieblingsrezepte von Schauspielerinnen und Sängern wie Meryl Streep, Emma Thompson, Peter Gabriel und Paul McCartney. Aber auch Nelson Mandela hat mit seinen gefüllten Krebsen sein Lieblingsrezept beigesteuert. Und Jamie Oliver zeigt in dem Buch seinen gedeckten Apfel-Beeren-Kuchen (Foto: oben rechts). 
Aber nicht nur bekannte Persönlichkeiten waren an diesem Kochbuch beteiligt, sondern auch Frauen aus kriegsgebeutelten Ländern wie Ruanda, Nigeria, Afghanistan oder dem Kosovo. Ihnen wurde durch das Programm Women for Women International ein besseres Leben ermöglicht.

"...Alle, deren Rezepte wir in diesem Kochbuch vorstellen, sind humanitär aktiv. Sie unterstützen, so wie Sie durch den Kauf dieses Buches, direkt die Arbeit von Women for Women International für Frauen in von Krieg zerrütteten Ländern auf der ganzen Welt..." (aus dem Vorwort von Meryl Streep)



Herausgekommen sind rund 120 Rezepte aus aller Welt, die vom ersten Bissen in der Früh bis zum Dessert nach einem köstlichen Abendessen, den Tag kulinarisch versüßen. Den Rote-Beete-Salat oben im Foto habe ich vor einiger Zeit ausprobiert. Die Kombination aus Roter Beete, Avocado, Ingwer, Koriander und Sesam passt ganz wunderbar zusammen und war ein echtes Geschmackserlebnis.

3 Euro pro Buch unterstützen übrigens die Organisation Women for Women International (WfWI). Wenn Ihr Euch für die Arbeit der Organisation interessiert, könnt Ihr hier mehr dazu lesen.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche und hoffe, dass wir uns hier wieder öfter sehen.

Custom Post Signature

Custom Post  Signature