Image Slider

Montag, 31. Dezember 2012

Kommt gut ins neue Jahr

Am 1. Januar 2012 stand mein Poladarium-Kalender mit seinen 365 Seiten dick und unbeweglich auf meinem Schreibtisch und mein Sohn hat es geliebt, jeden Tag die Seiten abzureißen. Und jetzt ist er schon da, der letzte Tag des Jahres mit einem letzten Kalenderblatt. Bei Euch möchte ich mich für ein wunderbares Bloggerjahr bedanken.  Danke für Eure vielen Kommentare, Anregungen und Ideen.



In einer Nacht und Nebel-Aktion habe ich letzte Nacht mein Blog-Layout ein kleines bisschen verändert. Von meinem Polaroid-Foto im Header wollte ich mich noch nicht verabschieden, dafür mag ich es zu sehr. Jetzt ist das Layout etwas leichter und fröhlicher und ich konnte ein bisschen mehr Rosa unterbringen. Und die wichtigste Neuerung für mich, die Euch vielleicht gar nicht so auffällt: Die doofen Rahmen an den Fotos sind endlich weg und der Text ist bündig. Ich habe mich an diesen Kleinigkeiten sehr lange gestört und bin dann über den Tipp einer Bloggerin auf diesen tollen deutschen Blog gestoßen. Dort gibt es viele Tipps von jungen, sehr talentierten Frauen, die sich so super mit HTML auskennen, dass mir die Ohren schlackern. Und noch ein großer Vorteil: die Tutorials sind auf deutsch und wirklich leicht umzusetzen. Wenn Ihr im neuen Jahr auch etwas auf Eurem Blog ändern wollt, schaut dort unbedingt mal vorbei.

Ich bereite mich jetzt langsam auf unsere Kinder-Silvester-Party vor (vier Kinder, meine Freundin und ich) und wünsche Euch eine schöne Feier. Lasst es ordentlich krachen und wir sehen uns im nächsten Jahr!
Freitag, 28. Dezember 2012

Meine 12 aus 2012

Wenige Tage vor dem Jahreswechsel wird es höchste Zeit, Euch meine zwölf Fotos aus dem Jahr 2012 zu zeigen. Bei der schönen Aktion von Ricarda habe ich schon im letzten Jahr mitgemacht und ich finde es immer wieder spannend, die Ereignisse Revue passieren zu lassen. Los geht's!


Januar: Gemütliches Rumhängen zu Hause. 

 

Februar: Kälte, Schnee und Sonne im Garten genossen. Hört sich gut an, oder? Wahrscheinlich bin ich nach dem Foto schnell wieder ins Haus gegangen, weil mir kalt war. Ich mag Kälte nicht besonders.


März: Schnelle Osterdeko mit dem Hasen am Stiel.


 April: Einen 6. Geburtstag gefeiert.




Juni: Die Lumix-Ausstellung in Hannover besucht und meine Familienessen-Reihe ins Leben gerufen.


Juli: Erstes Blogger-Treffen mit Steffi in Hamburg.


August: Eines meiner Lieblingsfotos 2012.


September: Der Meilenstein 2012 - der Große wird eingeschult.


Oktober: Ausflug ins Celler Schloss.



November: Erstes Mood-Board ever in Holly Beckers e-course gemacht.


Dezember: Weihnachtsmann geköpft, den 3. Geburtstag vom kleinen Mann gefeiert und natürlich Weihnachten.

Unser Jahr 2012 war insgesamt ziemlich ruhig, für meinen Geschmack etwas zu ruhig: Wir haben viel Zeit zu Hause verbracht oder kleinere Ausflüge ins Umland unternommen. Weil mein Mann viel unterwegs war hieß das für mich, ganz viel Zeit allein mit den Jungs zu verbringen. Das war oft sehr aufreibend und anstrengend und ich habe hin und wieder an meinen Fähigkeiten als Mutter gezweifelt. Deshalb steht auf meiner Liste für 2013 ganz oben, eine gute Balance zwischen Gelassenheit und Konsequenz zu finden. Geht das überhaupt? Anregungen nehme ich gerne entgegen.

Für mich heißt das aber auch, mehr für mich zu machen, um ab und zu aus dem Mutter-Kind-Kosmos auszubrechen: Also vielleicht doch mal wieder einen Pilates-Kurs belegen und nicht vor dem Fernseher turnen, Kino und essen gehen mit meinem Mann und nicht so viel auf dem Sofa rumliegen, wieder mehr Freunde besuchen und einladen, die Zeit vor dem Computer effektiver nutzen und nicht - wie so oft - in diesen Unmengen an Informationen zu versinken. Ihr seht, ich hab mir so einiges vorgenommen. Leider hält diese Neujahrs-Euphorie bei mir meist nur bis Mitte Januar an und dann schleicht sich langsam wieder der Alltag ein. Ich bin gespannt auf 2013...

Mittwoch, 26. Dezember 2012

Frohe Weihnachten



Ihr Lieben, mit etwas Verspätung wünsche ich Euch noch einen gemütlichen 2. Weihnachtstag im Kreis Eurer Lieben. Ich habe mir eine kleine Computer-Auszeit gegönnt und bin spätestens Ende des Jahres mit meinem Jahresrückblick 12 aus 2012 nach Ricardas schöner Idee wieder zurück. Meinen letzten Jahresrückblick könnt Ihr Euch hier nochmal anschauen. 

Nachdem wir Heiligabend bei uns zu Hause gefeiert haben und gestern bei meinen Eltern, machen wir es uns heute so richtig gemütlich. Mit Schlabberhose auf dem Sofa, Märchenfilmen im Fernsehen und noch ein paar Leckereien, die unter dem Weihnachtsbaum lagen. Ich mag diese Zeit zwischen den Jahren sehr: Ich genieße die Ruhe und die angenehme Lethargie nach den Feiertagen, bevor es im neuen Jahr mit neuem Schwung und vielen neuen Ideen wieder los geht. Ich wünsche Euch eine schöne Zeit. Eure Viola


Mittwoch, 19. Dezember 2012

Happy Birthday, kleiner Mann!




Unser kleiner Sohn ist gestern drei Jahre alt geworden. Ich kann mich noch genau an den 18. Dezember 2009 erinnern, als ich morgens mit Bauchschmerzen zu einer Routineuntersuchung zu meiner Ärztin fuhr. Es war der erste Tag des Wintereinbruchs und wir mussten durch heftiges Schneegestöber von unserem Dorf in die Stadt fahren. Weil unser Kleiner erst in zwei Wochen kommen sollte, glaubte noch keiner so richtig daran, dass es bald losgehen würde. Aber zum Glück hatte ich schon instinktiv meine Tasche fürs Krankenhaus gepackt. Nach der Untersuchung sagte meine Ärztin doch sehr überrascht: "Wie es aussieht kommt Ihr Sohn noch heute auf die Welt." Wow!

Also sind mein Mann und ich erstmal sehr entspannt zum Griechen gegangen und haben in Ruhe Mittag gegessen, sind über die Lister Meile geschlendert und haben die letzten Weihnachtsgeschenke besorgt und nachdem die Wehen dann doch heftiger wurden, sind wir am späten Nachmittag ins Krankenhaus gefahren. Nur drei Stunden später war unser zweiter Sohn geboren und wir ab sofort zu viert.

Jetzt ist unser kleiner Sohn schon drei Jahre alt. Und auch wenn ich immer wieder versucht bin, ihn mit seinem großen Bruder zu vergleichen - er ist ganz anders und so unglaublich süß und dickköpfig.

Für unseren Sonnenschein gab es zu seinem Geburtstag einen sehr zitronigen Guglhupf. Und weil der so lecker war, gibt es für Euch gleich noch das Rezept!



Ihr braucht:

130 g weiche Butter
80g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
 130 g Mehl
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
Ein halbes Glas Lemon Curd (ca. 180 g) 
 Für die Glasur etwas Zitronensaft und Puderzucker, bunte Zuckerperlen. 

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren und nach und nach die beiden Eier dazugeben. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und langsam zum Teig geben. Zum Schluss ein halbes Glas Lemon Curd unterrühren.
Der Kuchen muss im 180 Grad warmen Ofen ca. 20 Minuten backen. Wenn der Kuchen etwas abgekühlt ist, mit Zuckerguss und bunten Zuckerperlen verzieren.

Der Teig reicht für 18 Mini-Gugls oder eine Kinder-Guglhupfbackform (ca. 14 Zentimeter Durchmesser).

Freitag, 14. Dezember 2012

Wieder da mit dem Frage-Foto-Freitag

Mann, war das eine Woche! Erst der Kleine krank, dann der Große und jetzt hab ich die ganze Bazillen-Attacke abbekommen. Steffis Fragen gefallen mir heute aber so gut, dass ich unbedingt bei ihrem Frage-Foto-Freitag mitmachen muss. Und am Ende verrate ich Euch noch, wer bei meinem kleinen Give-Away gewonnen hat.

1. Dich wie ein Kind gefreut?


Über dieses unglaublich tolle Wichtelgeschenk von Anni, dass ich dieser schönen Wichtel-Aktion verdanke.

2. Da ist was dran?



3.Was machst Du gleich noch?


Hustenbonbons lutschen, Tee trinken, ein paar Seiten lesen.


4. Gedacht "Das kann nicht wahr sein"?


Dass ich es nach einem Jahr endlich, endlich geschafft habe, mir dieses schöne Weihnachtalbum zu bestellen.

5. Fast geschrien?


Nicht nur fast geschrien: Über meine Bad-Hair-Week mit fliegenden, nervtötenden Haaren, die jetzt nur noch hochgetüddelt werden und doofe trockene Winterhaut. Über meine Winterjacke, die pünktlich zum Wintereinbruch den Reißverschluss verloren hat und nicht mehr zu retten ist. Über unsere halbkaputte Spülmaschine.



Und zum Schluss noch etwas Erfreuliches:  "Das Buch mit dem Loch" hat Steffi von "Heiter werden" gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!


Sonntag, 9. Dezember 2012

Zweiter Advent




Ganz langsam komme auch ich in vorweihnachtliche Stimmung. Draußen ist alles verschneit und drinnen machen wir es uns kuschelig. 

Ich wünsche Euch einen gemütlichen 2. Advent.
Donnerstag, 6. Dezember 2012

Schöne Geschenke für kleine Jungs und ein tolles Give-Away

Der Dezember wird bei uns ziemlich turbulent: Unser kleiner Sohn wird drei Jahre alt, in seiner Krippe feiert er Abschied, weil es ab Januar in den Kindergarten geht und dann wäre da noch Weihnachten... Für mich heißt das: Was verschenke ich außer einer großen Kiste mit Duplo-Steinen?

Auf der Suche nach schönen Geschenken stöber ich mittlerweile fast nur noch in Online-Shops. Für einen Ausflug in die Stadt bleibt mir oft zu wenig Zeit, die Auswahl ist begrenzt und ich kann mich sowieso viel zu schlecht entscheiden. Ein Online-Shop, den ich vor kurzem entdeckt habe, ist Tausendkind. Dort gibt es eine riesige Auswahl an Geschenken für Mädchen und Jungen, Kinderkleidung beliebter Marken, schöne Accessoires fürs Kinderzimmer, Bücher, Gesellschaftsspiele und vieles, vieles mehr.

Um einen kleinen Eindruck zu bekommen, was Tausendkind in seinem Sortiment hat, zeige ich Euch meine vier Favoriten für kleine Jungs ab etwa drei Jahren.





Und für Euch hat Tausendkind auch noch eine kleine Überraschung: Ihr könnt das außergewöhnliche Kinderbuch "Das Buch mit dem Loch" von dem bekannten französischen Kinderbuchautor Hervé Tullet gewinnen. Was Ihr tun müsst? Hinterlasst hier bis Donnerstag, den 13. Dezember 2012, einen Kommentar und beantwortet mir diese Frage: Welches war Euer liebstes Weihnachtsgeschenk in Eurer Kindheit? Erinnert Ihr Euch noch?


Wenn Ihr das Give-Away auf Eurem Blog oder FB teilt, bekommt Ihr ein Extralos. Vermerkt das dann bitte in Eurem Kommentar. Das Bild könnt Ihr gerne mitnehmen.

Mitmachen können wie immer alle mit oder ohne Blog. Ich wünsch Euch ganz viel Glück!

Montag, 3. Dezember 2012

Kalender-Liebe: Einfach schön!

Hach, ich bin verknallt! In diese drei wunderschönen, schnuckeligen Kalender, die einfach überall hinpassen. Dieser großartige Kalender von Bear & Robot würde sich ganz fantastisch in unserem Schlafzimmer machen oder doch lieber im Büro...?

 

Diesen zauberhaften kleinen Kalender habe ich bei Lemonade paperie entdeckt. Wer es ganz eilig hat, kann sich den Kalender für kleines Geld runterladen oder auch bestellen - dann gibt es sogar etwas Glitzer dazu.


Schlicht und einfach wunderschön ist dieser Kalender von Lemonni.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature